Logo

16. - 17. August 2019Eintritt frei

Häufig gestellte Fragen

Wo finde ich die Hausordnung?

Hausordnung 2019

Gibt es Parkplätze vor Ort?
Im Umfeld des Alberner Hafens stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Trotzdem empfiehlt es sich, den eigens eingerichteten Shuttle Service zu benutzen.

Welche Sicherheitsmaßnahmen werden getroffen?
Es gibt Sicherheitskräfte, die ihr beim Auftreten von Problemen umgehend ansprechen könnt.

Gibt es medizinische Betreuung, wenn etwas passiert?
Für medizinische Notfälle haben wir vor Ort Sanitäter im Einsatz. Bitte entnehmt den Standort der Sanitätsstation dem Geländeplan!

Welche Gegenstände dürfen nicht mit aufs Gelände genommen werden?

Verboten sind, die Mitnahme von Waffen jeder Art und Gegenstände, die als Waffe Verwendung finden könnten sowie jegliche Substanzen, die eine Gefährdung darstellen können, pyrotechnische Gegenstände jeder Art sowie feuergefährliche Flüssigkeiten, alkoholische Getränke, Dosen, Glasflaschen, PET Flaschen, Drogen und andere Rauschmittel, rassistisches, fremdenfeindliches, nationalsozialistisches, sexistisches oder politisches Propagandamaterial sowie jegliche werbende (kommerzielle, politische oder religiöse) Gegenstände.

Verboten sind weiteres die Mitnahme von ungebührlich Lärm erregenden Gegenständen, da diese sowohl ein Gesundheitsrisiko für die sonstigen Besucher darstellen als auch die Durchführung der musikalischen Darbietungen nachhaltig beeinträchtigen. Als ungebührlichen Lärm erregend definiert der Veranstalter Gegenstände, die jedenfalls Lärm im Ausmaß von zumindest 80 Dezibel (Db) erzeugen können.

Im Zweifelsfall obliegt die Einordnung von Gegenständen als verboten oder erlaubt im Sinne dieser Haus- und Platzordnung dem zuständigen Verantwortlichen des Sicherheitsdienstes.

Personen, welche verbotene Gegenstände im Sinne dieser Hausordnung mit sich führen wird der Zutritt auf das Gelände verwehrt. Werden Personen mit verbotenen Gegenständen am Gelände angetroffen, ist der Sicherheitsdienst berechtigt, die Gegenstände ersatzlos einzuziehen.

Was passiert, wenn es zu voll wird?
Sollte eine Überfüllung von Teilbereichen des Veranstaltungsgeländes drohen, kann es zu Sperren und Zutrittsbeschränkungen kommen. Bei drohender Überschreitung der Gesamtkapazität kann es zur Errichtung von Sperren an den Festivalzu- und abgängen kommen. Diese Sperren werden auf Anweisung der Veranstaltungsbehörde oder der Sicherheitsbehörde durch die Einsatzkräfte der Polizei mit Unterstützung von Sicherheitskräften des Veranstalters errichtet.

AUSSERDEM GELTEN FOLGENDE REGELN

BETRETEN DES GELÄNDES AUF EIGENE GEFAHR: Jeder Festivalbesucher haftet für den von ihm verursachten Schaden auf dem Festivalgelände, sowie dem Parkplatz! Keine Haftung für Sach- und Körperschäden.

Programm: Bei Festivals können Programmänderungen eintreten. Der Veranstalter bemüht sich im Falle der Absage einzelner Künstler um entsprechenden Ersatz

Verwertungsrechte: Jede Person, die das Gelände betritt, erklärt sich damit einverstanden, dass von ihr kostenlos Ton- und Bildaufnahmen gemacht werden, von denen mittels direktem oder zeitversetztem Video-Display, direkter oder zeitversetzter Übertragung oder einer anderen Transmission oder Aufzeichnung, Fotos oder anderer gegenwärtiger und/oder zukünftiger Medientechnologien kostenlos Gebrauch gemacht werden kann.

Werbetätigkeiten: Keine Werbetätigkeiten ohne vorherige Zustimmung des Veranstalters!
Die Verteilung und das Bereithalten von Drucksorten, Werbematerial und/oder Wegwerfprodukten ist ohne schriftliche Genehmigung des Veranstalters untersagt. Im Falle des Zuwiderhandelns ist der Veranstalter berechtigt, Reinigungskosten iHv jedenfalls € 1.500,00, ein Benützungsentgelt iHv jedenfalls € 2.000,00 und die Kosten rechtlicher Intervention sowohl gegen den Verursacher vor Ort als auch gegenüber dem Beworbenen in Rechnung zu stellen. Allenfalls darüber hinaus gehende Ansprüche bleiben unberührt.